Rechtliche Grundlagen

Ausgangspunkt für die Ausstellung von Energieausweisen ist die sogenannte EU-Gebäuderichtlinie (EU-RL 2002/91/EG). Eines der wichtigsten Ziele der Richtlinie ist es, den Kunden (verpflichtend) über die Qualität des Gebäudes zu informieren. Zur Umsetzung dieses Ziels wurde in Österreich die Vorlage des Energieausweises auf verschiedenen Ebenen obligatorisch vorgeschrieben.

  • Benötigt wird der Energieausweis für den Erhalt einer Baugenehmigung
  • Bei jedem Verkauf oder Vermietung einer Immobilie muss ein Energieausweis vorgelegt werden
  • Die Vor-Ort-Energieberatung und die Vorlage eines Energieausweises sind Förderungsvoraussetzungen

Für bestimmte Objekte, wie denkmalgeschützte Gebäude oder nicht beheizte Objekte, gelten die angeführten Verpflichtungen nicht.