Stadtwerke Klagenfurt impfen Mitarbeiter

Stadtwerke Klagenfurt impfen Mitarbeiter
Am Montag startete Masern-Mumps-Röteln Impfaktion

Die Mitarbeiter der Stadtwerke Klagenfurt AG lassen sich impfen und übernehmen Verantwortung für sich und die Gesellschaft.
Aus gegebenem Anlass organisierten die Vorstände der Stadtwerke Klagenfurt gemeinsam mit dem Betriebsrat eine Impfaktion für die STW-Mitarbeiter.

Bereits am Montag wurden Mitarbeiter mit direktem Kundenkontakt in den Strandbädern, dem Hallenbad und im Kundenservice geimpft. Auch die Mitarbeiter der Bestattung Kärnten und der PAX Bestattungs- und Grabstättenfachbetrieb GmbH bekamen bereits einen Impfschutz. Jetzt folgen die weiteren Mitarbeiter, die bisher keinen Impfschutz hatten oder durch eigene Erkrankung immunisiert sind.

"Aktuell sind alle Mitarbeiter aus dem Fahrbetrieb und mit direktem Kundenkontakt geimpft. Jetzt weiten wir die Aktion aus. Bei künftigen Neueinstellungen werden wir eine Impfung voraussetzen - gleich, wie es mit Zeckenschutzimpfungen bei bestimmten Berufen eine betriebliche Notwendigkeit ist", sagt STW-Vorstand Dipl.-Ing. Erwin Smole.

Rückblickend auf die Ausnahmesituation am 10. April stellt Smole fest: "Unser Weg, die Busse zu lüften, zu reinigen, alle Fahrer zu impfen und ein paar Stunden später bereits den Betrieb wieder aufzunehmen, ist nun eine Guideline für andere Verkehrsbetriebe."