Strandbad Loretto: Offizielle Eröffnung mit Segnung!

Die Stadtwerke Klagenfurt investierten 450.000 Euro in das Strandbad Loretto. Offizielle Eröffnung nach gelungenem Umbau mit einem "Tag der offenen Tür" am Samstag, 24. Juni.

"Dieses schöne Fleckerl Erde lädt zum Baden ein und passt nach der gelungenen Sanierung hervorragend zur Ostbucht des Wörthersees - ein echtes Paradies!", schwärmte die Klagenfurter Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz anlässlich der offiziellen Eröffnung und Segnung des Klagenfurter Loretto-Bades. Die Stadtchefin dankte den Stadtwerken für den umsichtig vorgenommenen Umbau und wies auf das umfangreiche Angebot der insgesamt drei STW Strandbäder hin.

Wie Vortand Sabrina Schütz-Oberländer ausführte, wurden in die Renovierung dieser "Bade-Perle" insgesamt 450.000 Euro investiert. In die "große Schwester" Strandbad flossen bekanntlich 2,7 Millionen Euro für den neuen Kabinentrakt. Im Vorjahr wurden im Bad Loretto 53.813 Besucher gezählt, an heißen Tagen erholen sich dort bis zu 1400 Badegäste am Tag. Das älteste öffentliche Bad Kärntens bietet 140 Kabinen und 180 Kästchen. 60 Prozent der Badegäste verfügen über eine Saisonkarte.

Dompfarrer Peter Allmaier segnete die neu renovierte Anlage und wünschte allen Gästen eine unfallfreie Saison. Am "Tag der offenen Tür" war der Eintritt frei, für die Besucher gab es an Kärntens Riviera Gratis-Getränke und Gratis-Verpflegung. Dafür sorgte der neue Gastronom Martin Jernej mit seinen Mitarbeitern, der auf "gesunde und günstige Kost" aus der Region setzt.

Der Chor "Die Kärntner aus Maria Wörth" (Michaela Paulitsch, Karin Koncsik, Hermann Nagele und Bernhard Jakl) sorgten stimmgewaltig für die musikalische Umrahmung. Über das Thema "Stand-Up-Paddling" informierte Daniel Rebernik, über "Tauchen im See" Wolfgang Falk. Manfred Winkler plauderte über Kanu- und Kajakfahren. Es gab von diesen STW Partnern Schnupperkurse und Probiermöglichkeiten zu besonders günstigen Preisen. Die Kleinen amüsierten sich bei einem Kinderprogramm.

STW Unternehmenssprecher Harald Raffer begrüßte u. a. die Stadträte Markus Geiger und Frank Frey, Mitglieder des Gemeinderates, des STW Kundenbeirates mit Sprecher Hans Jürgen Szolar und Vertreterin Annemarie Künstl, STW Vorstand Clemens Aigner, den STW Aufsichtsratsvorsitzen Walter Groier, Vertreter der Spado Architects, STW Bäderchef Gerald Knes mit seinem Team und STW Prokurist Reinhold Luschin. Kundenbeirats-Sprecher Szolar meinte erfreut: "Das Bad Loretto sticht als echte Oase aus dem umfangreichen Kärntner Freizeitangebot hervor. Die Kunden der Stadtwerke wissen das zu schätzen!" Übrigens - mit einer Saisonkarte kann man alle drei STW Strandbäder benützen.