Waschen & Bügeln

Ca. 5% des Stromverbrauchs entfallen in einem Haushalt auf die Waschmaschine. Auch hier gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, Strom und Wasser zu sparen.

  • Die beste Waschmaschine finden Sie in der Kategorie AAA. Die 3 As kennzeichnen jeweils die beste Energieeffizienz, beste Wasch- und Schleuderwirkung.
  • Eine halb volle Waschmaschine verbraucht fast so viel Strom wie eine ganz volle. Mit der Programmtaste "1/2" für eine teilbeladene Maschine können Sie den Wasser- und Stromverbrauch auch nur zu einem Teil reduzieren. Es gilt daher: Die Maschine voll befüllen, ist am effizientesten.
  • Wer auf die Vorwäsche verzichtet, spart sich rund 10% Strom.
  • Wie heiß soll man die Wäsche waschen? Oft genügen 60 Grad anstatt 95 Grad und 40 Grad statt 60 Grad. Rund 70% des Stromverbrauchs wird für das Aufheizen des Wassers verwendet.
  • Die Zeitvorwahl bei programmierbaren Waschmaschinen verursacht unnötigen Stand-by-Verbrauch.
  • Wäschetrockner gehören zu den größten Stromverbrauchern im Haushalt. Deshalb die Wäsche lieber natürlich trocknen lassen.
  • Zu feuchte und zu trockene Wäsche muss länger gebügelt werden. "Bügel-feucht" ist somit am besten. Der Stromverbrauch beim Bügeln ist beträchtlich: Etwa 1,3 kWh für 5 kg Wäsche.