FAQ - Bürgerbeteiligungsmodell "Sunnaseitn"

Unter Photovoltaik versteht man die direkte, emissionsfreie Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie mittels Solarzellen.

Die Energie Klagenfurt errichtet und betreibt Photovoltaik-Kraftwerke und bietet interessierten Stromkunden an, sich daran in Form von Anteilscheinen finanziell zu beteiligen. Im Gegenzug werden die erwirtschafteten Erlöse auf der Stromrechnung gutgeschrieben. Die Beteiligung funktioniert somit wie der Besitz einer eigenen PV-Erzeugungsanlage mit dem Unterschied, dass man sich nicht um Dinge wie Installation, Wartung, Betrieb, Reparatur kümmern muss.

Mit dem Kauf eines Anteilscheines sichern Sie sich ein Strombezugsrecht in Höhe der jährlichen Erzeugung des zugeordneten PV-Moduls (1 Anteilschein = 1 Modul). Eigentumsrechte an Anlagen entstehen dadurch nicht. Der zugordnete PV-Strom wird von der Energie Klagenfurt vermarktet und Sie bekommen dafür einen Fixpreis in Höhe von 15 Cent pro erzeugter kWh auf Ihrer Stromrechnung gutgeschrieben. Das Risiko eines Erzeugungsausfalls z.B. durch einen längeren Defekt in der Anlage sichern wir ab, indem wir einen Mindestertrag in Höhe von 225 kWh/Modul garantieren.

·        

  • Umweltfreundliche, emissionsfreie Erzeugung des eigenen ÖKO-Stroms ohne eigene PV-Anlage am Dach
  • Gleichbleibender Ertrag unabhängig vom Zeitpunkt, von der Erzeugung und vom Verbrauch
  • Attraktiver, garantierter Abnahmepreis für die erzeugte ÖKO-Energie
  • Unabhängigkeit von zukünftigen Entwicklungen des Strompreises durch einen langfristig fixierten Abnahmepreis
  • Einstieg bereits ab einem Betrag von € 480,- (1 Modul) möglich
  • Kein Ausfallsrisiko (garantierter Mindest-Ertrag)
  • Keinerlei Aufwand für Installation, Betrieb und Wartung
  • Möglichkeit, jederzeit aus dem Vertrag auszusteigen
  • Verlässlicher, lokaler Partner (Stadtwerke Klagenfurt Gruppe)

An alle Klagenfurter Stromkunden der Energie Klagenfurt GmbH.

Vor allem an Kunden, die selbst nicht die Möglichkeit haben, sich eine eigene PV-Anlage zu errichten und dennoch ihren Stromverbrauch umweltfreundlich und solar erzeugen wollen.

Weiters an Kunden, die bereits mit einem relativ geringen Investment erste Schritte in Richtung solarer Stromerzeugung gehen wollen.

Ein Anteilschein bezieht sich auf ein PV-Modul mit 250 Watt-Peak und kostet € 480,-. Die Jahreserzeugung richtet sich nach der tatsächlichen Sonneneinstrahlung und beträgt zwischen 225 und 275 kWh pro Jahr. Die Energie Klagenfurt garantiert eine Mindest-Erzeugung von 225 kWh. Für jede erzeugte kWh gibt es eine Gutschrift auf der Stromrechnung in Höhe von 15 Cent. Dieser Preis wird über die gesamte Vertragslaufzeit garantiert.

Die Anteilscheine der PV-Kraftwerke sind exklusiv für Klagenfurter Kunden der Energie Klagenfurt reserviert. Die Abrechnung erfolgt über die laufende Stromrechnung. Somit ist ein aufrechter Liefervertrag mit der Energie Klagenfurt Voraussetzung für den Erwerb der Beteiligungsscheine. Pro Person und Anlage können maximal 15 Anteilscheine erworben werden.

Die Anteilscheine können im Hausanschlussmanagement der STW Gruppe in Klagenfurt erworben werden.

Kontakt:

Energie Klagenfurt GmbH
Hausanschlussmanagement
Mail: hausanschlussmanagement@stw.at
Tel.: +43 463 521-880
St. Veiter Straße 31
9020 Klagenfurt am Wörthersee

Ein Kunde kann pro Verbrauchsanlage maximal 15 Anteile erwerben bzw. halten. Dies entspricht einer erwarteten mittleren Jahreserzeugung von 4.000 kWh. Es gibt eine begrenzte Anzahl von 240 Anteilen.

Die Vertragslaufzeit beträgt 15 Jahre und endet für alle im Jahr 2030.

Ja, solange das Kontingent von maximal 15 Anteilscheinen pro Käufer/-in bzw. die Gesamtauflage von 240 Stück noch nicht erreicht ist, können Sie Anteilscheine nachbestellen.

Ja. Ein Ausstieg (Kündigung durch den Kunden) ist jederzeit möglich. Der verbleibende Rest der Investition (€ 480/15 Jahre mal Restlaufzeit) wird rückerstattet.

Der Vertrag endet auch dann, wenn Sie nicht mehr Stromkunde der Energie Klagenfurt sind. Auch hier wird der Rest der Investition rückerstattet.

Eine Übertragung an einen anderen Kunden ist, sofern die Voraussetzungen erfüllt werden (siehe Punkt "Wer kann Anteilsscheine erwerben"), möglich.

15 Cent für jede erzeugte Kilowattstunde

15 Jahre Laufzeit

15 Module maximal pro Kunde

Die jährliche Gutschrift errechnet sich aus der erzeugten Energiemenge Ihrer zugeordneten PV-Module und dem fixen Preis von 15 Cent/kWh.

Darin enthalten ist neben den Erträgen für den Verkauf des Ökostromes auch die anteilige Rückzahlung des Investments in die Anteilscheine (€ 480/15 Jahre/Modul). Die Energie Klagenfurt garantiert eine Mindest-Gutschrift in Höhe von 34 /Modul.

Der Erlös aus dem Verkauf der Anteilscheine wird für den Bau und Betrieb des Bürgerbeteiligungskraftwerks der Energie Klagenfurt in der St. Veiter Straße 31 verwendet.

Die Anlagen wie auch die Käufer der Anteilscheine befinden sich im Netz der Energie Klagenfurt. Damit ist sichergestellt, dass die lokal erzeugte Energie auch lokal wieder verbraucht wird.

Das erste Bürgerbeteiligungskraftwerk wurde 2015 errichtet und befindet sich am Areal der Stadtwerke Klagenfurt in der St. Veiter Straße 31. Es hat eine Gesamtleistung von 65 kWp (260 Module).

Ein weiteres PV-Kraftwerk ist am Wasser-Hochbehälter Spitalberg in Klagenfurt mit 200 kWp (800 Modulen) geplant und wird, abhängig vom Erfolg des Bürgerbeteiligungsmodells im Frühjahr 2016 umgesetzt.