Kärntner Lyrikpreis

Heuer zum elften Mal:
Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt

Ausschreibungsbedingungen

  • Erwartet werden bei freier Themenwahl sprachkünstlerisch anspruchsvolle Ausdrucksformen lyrischen Sprechens (Mundart ausgeschlossen).
  • Teilnahmeberechtigt sind Kärntner Lyrikerinnen und Lyriker sowie in anderen Bundesländern oder im Ausland lebende Kärntner (Texte in deutscher oder slowenischer Sprache).
  • Einreichung von maximal vier unveröffentlichten Gedichten in 8-facher Ausfertigung. Da das Auswahlverfahren anonymisiert ist, darf auf den Texten kein Autorenname aufscheinen. Stattdessen sollte der Name mit einer Biografie gesondert abgegeben werden.


Der Einsendeschluss ist nun vorbei! Wir bedanken uns herzlich für die zahlreichen Einreichungen!

PREISVERGABE

Der Lyrikpreis und weitere Auszeichnungen werden am Donnerstag, 06. Dezember 2018, im Klagenfurter ORF-Theater (Sponheimerstraße 13) nach einer öffentlichen Lesung ausgewählter Texte vergeben. Beginn: 18 Uhr. Eintritt ist frei.

PREISE
1. Preis (Kärntner Lyrikpreis) 4.000 Euro
2. Preis 1.500 Euro
3. Preis 800 Euro

Es gibt weitere Geld- und Anerkennungspreise. Das Land Kärnten (Kulturabteilung) vergibt auch heuer wieder einen Sonderpreis in der Höhe von 3.000 Euro, die Kulturabteilung der Stadt Klagenfurt einen Geldpreis in der Höhe von 1.500 Euro. 

DIE JURY
Vorsitzender: Günter Schmidauer
Josef Winkler, Katharina Herzmansky, Ilse Gerhardt, Richard Götz, Harald Raffer