0
Warenkorb
0 Artikel
Startseite Corona-Virus Informationsseite

AKTUELLE KUNDENINFORMATIONEN

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Maßnahmen, die im Zuge der Ausbreitung des Corona-Virus vorgenommen werden:

Klagenfurt: Der „öffentliche Verkehr“ startet voll durch!

Ab Montag Vollbetrieb im gesamten Tagesliniennetz der KMG. Reibungsloser Schülerverkehr garantiert!

Der „öffentliche Verkehr“ startet in der Kärntner Landeshauptstadt voll durch! Mit 15. Mai wird auf allen Linien der Klagenfurt Mobil GmbH (KMG) auch das Abendliniennetz wieder bedient. Vorerst erfolgen dabei die letzten Abfahren vom Heiligengeistplatz um 23.15 Uhr, spätere Fahrten (wie am ursprünglichen Fahrplan vorgesehen) entfallen am Freitag und Samstag. Sie werden je nach Entwicklung der Öffnungszeiten in der Gastronomie nach Bedarf angepasst. Ab Montag (18. Mai) stellt das Tagesliniennetz der KMG auf Vollbetrieb um, inklusive der Schülerfahrten und dem 10-Minuten-Takt auf der Linie B. Damit steht den KMG-Fahrgästen, wie gewohnt, das gesamte Bus-Netz zur Verfügung (siehe auch Internet oder Qando-App). Es besteht weiterhin in allen Bussen Maskenpflicht (für Kinder ab dem 6. Lebensjahr), also das vorgeschriebene Tragen von Masken, Tüchern oder einem Schal. Zur Sicherheit der Lenker werden derzeit in allen KMG-Bussen Infektionsschutz-Scheiben montiert. Dadurch soll bald die Möglichkeit bestehen, auch im vorderen Fahrzeugbereich wieder einsteigen und auch Tickets lösen zu können. Derzeit kann noch bargeldlos mit Kundenkarten gezahlt werden.

Generell ist ein Mindestabstand von 1 Meter einzuhalten. Ist auf Grund der Anzahl der Fahrgäste sowie beim Ein- und Aussteigen die Einhaltung des Abstands von mindestens einem Meter nicht möglich, kann davon ausnahmsweise abgewichen werden. Die Busse werden weiterhin in der Remise täglich durchgelüftet und desinfiziert. Ab nächster Woche stehen KMG-Mitarbeiter in den Bussen im Einsatz, um Schüler gegebenenfalls auf die Einhaltung der Schutzmaßnahmen hinzuweisen. Die KMG-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Hafner und Dipl.-Ing. Erwin Smole dazu: „Wir werden selbstverständlich keine Jugendlichen abstrafen, sondern nur aufklären. Die Kinder müssen ja auch in der Schule eine Maske tragen. Wir ersuchen die Eltern, dass sie sich um einen Mund-und-Nasen-Schutz für ihre Schützlinge kümmern und danken für das Verständnis! Unsere Fahrgäste haben sich bisher vorbildlich verhalten. Ein Lob gebührt auch unseren engagierten Lenkerinnen und Lenkern, die durch ihren beispielgebenden Einsatz für die Aufrechterhaltung des öffentlichen Verkehrs Sorge tragen.“

In Abstimmung mit der Gemeinde Krumpendorf verkehrt Montag bis Freitag (Linie 20) die Busfahrt um 19.30 Uhr ab Heiligengeistplatz nicht mehr bis Leinsdorf und retour, sondern nur noch bis zum Strandbad. Dafür wird die Fahrt um 20 Uhr (statt bisher zum Strandbad) nun bis Leinsdorf und retour geführt (Abfahrt Leinsdorf um 20.24 Uhr). Das KMG-Kundencenter am Heiligengeistplatz ist von Montag bis Freitag (6.30 bis 14.30 Uhr) geöffnet. In den Bussen weist die freundliche Stimme der Klagenfurter Billard-Weltmeisterin Jasmin Ouschan auf die bestehenden Sicherheitsvorschriften hin. Das breite Angebot des Fahrradverleihsystems Nextbike bleibt unverändert bestehen.


STW-Kundencenter öffnet wieder!

Maskenpflicht für Mitarbeiter und Besucher. Geregelter Zugang zu den Schaltern. Beratungsgespräche möglich, Einzahlungen ab Mai.

Mit der derzeit schrittweisen „Normalisierung“ des täglichen Lebens während der Corona-Krise öffnen auch die Klagenfurter Stadtwerke ab 20. April  das Kundencenter in der Klagenfurter STW-Zentrale in der St. Veiter Straße 31. Persönliche Beratungsgespräche, ausführliche Fachauskünfte, konkrete Terminvereinbarungen und gezielte Informationen zu diversen STW-Dienstleistungen sind damit möglich, Anfang Mai werden auch wieder Einzahlungen entgegengenommen. Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation startet die Ablese der Fernwärme-Einzelverrechnung, sofern sie nicht elektronisch durchführbar ist und ein Aufsuchen der einzelnen Wohnungen erforderlich macht, mit einer Zeitverzögerung von einem Monat.

Um Kunden und Mitarbeiter bestmöglich schützen zu können, unterliegt das Betreten der Kundenservice-Abteilung strengen Vorschriften. So müssen Kunden mitgebrachte Mund-Nasen-Schutzmasken tragen oder das Gesicht mit einem Schal oder einem Tuch bedecken. Es dürfen sich nur maximal vier Personen (ohne Begleitung) in diesem speziell gekennzeichneten Bereich aufhalten. Ein STW-Ordnerdienst wird beim Haupteingang für einen geregelten Ablauf sorgen. Kunden, die über den Parkplatz (Einfahrt Kraßniggstraße) Zutritt zum Center haben wollen, können bei der Eingangstüre im Hof läuten und sich auf diese Weise anmelden. Die Besucher müssen die Bodenmarkierungen im Wartebereich beachten (1,5-Meter Abstand). Geöffnet werden zwei Schalter, es kann deshalb zu Wartezeiten kommen. In nächster Zeit entfällt die Ausgabe von Warte-Tickets (Nummern).

STW-Vorstand Dipl.-Ing. Erwin Smole: „Wir ersuchen Kunden, die unser ServiceCenter aufsuchen, im eigenen Interesse und im Interesse unserer Mitarbeiter diese Vorschriften genau zu beachten. Wenn möglich, sollten Konsumenten weiterhin unser Telefonservice und unsere Onlinedienste nützen.“

Die Bezahlung erfolgt in der Regel bargeldlos (Banküberweisung), der Kassenautomat wird vorerst nicht geöffnet, weil ein Sicherheitsabstand nicht garantiert werden kann. Selbstverständlich wird der gesamte Servicebereich ständig gründlich gesäubert und durchlüftet, in einer Schleuse muss man sich die Hände desinfizieren,

Das STW-Kundencenter (Strom, Fernwärme, Erdgas, Trinkwasser) hat Montag bis Donnerstag von 8 bis 15 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Telefon: +43 463 521 880 oder ServiceCenter@stw.at.

Das KMG-Kundencenter am Heiligengeistplatz bleibt weiter geöffnet.

Die Stadtwerke ersuchen alle Kunden um Verständnis für diese notwendigen Sicherheitsmaßnahmen. Und: „Bleiben Sie gesund!“


Mund-Nasen-Schutzmaske in KMG-Bussen

Seit Dienstag, 14. April 2020, gilt ein verpflichtendes Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske in allen KMG-Bussen sowie im Kundenservice der Mobilität am Heiligengeistplatz. Wir danken für Ihr Verständnis.