0
Warenkorb
0 Artikel
Startseite Privat Wasser Wasserschule Klagenfurt

Die neue Klagenfurter Wasserschule

 

Das neue Schuljahr beginnt mit einem spannenden Pilotprojekt in den heimischen Volksschulen: Stadt und Stadtwerke starten die „Klagenfurter Wasserschule“. Mit kostenlosen Thermo-Trinkflaschen und dem Wasser-Trinkpass werden Kinder und Jugendliche verstärkt zum Wassertrinken animiert. Zudem werden Experten der Stadtwerke in den Klassenzimmern spannende Workshops abhalten. Die Tipps sollen auch den Trinkwasser-Konsum bei den Eltern und Familien fördern.

Die Corona-Zeit hat den Anteil an übergewichtigen Kindern in vielen Ländern weiter erhöht, da zuhause verstärkt zuckerreiche Lebensmittel und Getränke konsumiert werden. Die Stadt Klagenfurt und die Stadtwerke Klagenfurt AG wollen daher ihren Teil dazu beitragen, um die Gesundheit und Prävention bei den Kleinsten zu forcieren. Ein erster Schritt ist der Ausbau des Trinkwasser-Konsums. „In vielen Teilen der Welt ist es nicht selbstverständlich, dass man einfach zur Wasserleitung geht und sauberes Trinkwasser bekommt. Da können wir uns in Klagenfurt sehr glücklich schätzen. Wasser ist unser weißes Gold. Es ist unsere Verantwortung gegenüber der jungen Generation, dass wir ihnen die Wichtigkeit dieses Themas vermitteln“, so Bürgermeister Christian Scheider.

„Wasser ist das wichtigste Lebensmittel überhaupt. Wir wollen jetzt das Bewusstsein bei den Kindern und Jugendlichen dafür schärfen – mit kreativen Schwerpunkten im Unterricht. Die Wasserschule ist der Startschuss für eine Reihe von Präventionsangeboten, die wir in nächster Zeit noch ausbauen wollen“, so Gesundheits- und Bildungsreferent Franz Petritz, der sich besonders bei den Stadtwerken bedanken möchte. „Wir müssen uns mit der hohen Qualität unseres Trinkwassers nirgends verstecken.“

25.000 Kubikmeter Wasser pro Tag Pro Tag werden alleine in Klagenfurt rund 25.000 Kubikmeter Wasser gebraucht. „Mit einem Kubikmeter kann man bereits sieben Badewannen füllen. Es ist also eine große Menge, die wir jeden Tag den Haushalten zur Verfügung stellen. Die Qualität ist wirklich einzigartig: Das Wasser aus den Quellen muss gar nicht aufbereitet werden und kann auch für Babynahrung verwendet werden“, erklärt Stadtwerke-Vorstand Erwin Smole und betont, dass die Wasserversorgung auch für die Zukunft gesichert sei. „Das Wasser kommt zu einem Löwenanteil aus Klagenfurt, dazu gibt es eine Kooperation mit St. Veit, somit haben wir strategische Reserven.“ Das steckt hinter der Klagenfurter Wasserschule In einem ersten Schritt werden nach dem Schulstart 1000 Thermo-Flaschen mit der Aufschrift „Trink dich schlau“ in den Volksschulen in Klagenfurt verteilt werden. Weitere 1000 Stück sollen nachproduziert werden. Der Vorteil: Dank der Thermo-Funktion kann das Trinkwasser über einen langen Zeitraum kühl geholt werden. Zudem werden Wasser-Trinkpässe an Mädchen und Buben verteilt, die bemalt werden können – sobald ein Glas Wasser getrunken wurde.

„Wir machen Kinder und Jugendliche zu echten Wasserexperten. Das alleine ändert noch nicht das Verhalten. Aber es ist ein erster Schritt, um ein Umdenken zu bewirken. Wenn die Kinder täglich die Trinkflasche vor sich finden, kann es irgendwann zur Selbstverständlichkeit werden, regelmäßig Wasser zu trinken. Und diese Botschaft können die Kinder auch nachhause tragen“, berichtet Birgit Trattler, Leiterin der Gesundheitsabteilung.

„Gerade bei Kindern und Jugendlichen ist der Bedarf an Flüssigkeit doppelt so hoch wie bei Erwachsenen. Man kann es gut beobachten: Gibt es einen Mangel an Flüssigkeit, können Konzentrationsschwächen und Kopfschmerzen auftreten. Sobald man einen Durst verspürt, ist es bereits ein Zeichen für ein Defizit im Körper“, so Projektkoordinatorin Jutta Hafner-Sorger von der Gesundheitsabteilung. Dekorationstipps für das Wasser Sie hat auch praktische Tipps parat, wie man Kindern das Trinkwasser noch schmackhafter machen kann. „Man kann es etwa mit Fruchtstücken dekorieren, oder es kann auch Tropfen Holundersirup sein. Wichtig ist nur, dass es unbehandelte Lebensmittel sind.“

Wussten Sie, dass...

Die empfohlene Trinkmenge für einen erwachsenen Menschen bei 1 ½ – 2 Liter pro Tag liegt?

70 % der Erde mit Wasser bedeckt sind, davon aber nur 3 % mit Süßwasser?

Für den gesamten Herstellungsprozess einer Jeans durchschnittlich rund 11.000 Liter Wasser benötigt werden?

Wussten Sie, dass...

Ärzte im Strandbad Klagenfurt

12 Ärzte abwechselnd im Strandbad Klagenfurt arbeiten?