0
Warenkorb
0 Artikel
Startseite Neue Crowdfunding-Plattform für Klagenfurt
Crowdfunding-Klagenfurt Stadtwerke
© STW: Unterstütze deinen Lieblingsverein: in wenigen Klicks zur Crowdfinanzierung

Neue Crowdfunding-Plattform für Klagenfurt

25. Mai 2022

Die Stadtwerke Klagenfurt versorgen die Landeshauptstadt unter anderem zuverlässig mit Energie, Wärme, Trinkwasser und Mobilität und sichern damit die Lebensqualität der Klagenfurterinnen und Klagenfurter. Mithilfe der neuen Crowdfunding- Plattform „Klagenfurt-Crowd“ (www.klagenfurt-crowd.at) soll die Stadt und die Region noch lebens- und liebenswerter gemacht werden. Denn obwohl die Stadtwerke zahlreiche Projekte in den Bereichen Sport, Bildung, Kultur und Soziales fördern, können nicht alle guten und wichtigen Projekte auf diese Weise unterstützt werden. Deshalb bietet die Stadtwerke Klagenfurt ab sofort engagierten Sportvereinen und Kultureinrichtungen die Möglichkeit ihre Projekte auf der Klagenfurt-Crowd einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, um Spenden zu werben und gemeinsam mit vielen UnterstützerInnen zu verwirklichen.

Das Prinzip des Crowdfundings basiert darauf, dass viele Personen (englisch: crowd) mit bereits sehr kleinen Geldbeträgen ihre Lieblingsprojekte und Vereine unterstützen (englisch: funding). Mithilfe der Klagenfurt-Crowd ist dies ganz unkompliziert online möglich.

Ideale Finanzierungsmöglichkeit: in nur wenigen Schritten zum Ziel
Klagenfurter Sportvereine und Kultureinrichtungen sind nun aufgerufen ihre Herzensprojekte auf den Weg zu bringen und über die Klagenfurt-Crowd Unterstützer zu finden. Gestartet wird mit einer Projektbeschreibung und Festlegung der benötigten Zielsumme. Sobald das Projekt online ist, können innerhalb von wenigen Wochen Gelder von Mitgliedern, Unternehmen, Freunden, Familie und jeglichen sonstigen Unterstützern gesammelt werden. Einzige Bedingung ist, dass das Projekt einen sportlichen oder kulturellen Zweck erfüllt und gut für Klagenfurt und die Region ist.

Als Ansporn für die ersten Projekte erhalten die ersten zehn Sportvereine oder Kultureinrichtungen durch die Stadtwerke Klagenfurt eine fixe Startfinanzierung in Höhe von 1.000 Euro bei einer Mindestprojektsumme von 3.000 Euro.

„Die Stadtwerke Klagenfurt sind ein starker Partner von Sport- und Kulturvereinen“, erklärt STW-Vorstand Dipl.-Ing. Erwin Smole. „Durch das Crowdfunding werden Ideen der einzelnen Vereine viel breiter beworben und können so auch früh Unterstützung von der Bevölkerung erhalten.“

Die ersten Starterprojekte sind bereits online
Die ersten zwei Projektstarter sind bereits online. Der HSV Triathlon Kärnten sammelt Unterstützung für die Initiative „Kids zum Sport“, die Kinder dabei unterstützt, sportlich aktiv zu sein, auch wenn es einmal „finanziell eng“ für die Familie sein sollte. „Die Klagenfurt-Crowd ist für uns als Sportverein, der sich stark der Nachwuchsarbeit verschrieben hat, eine willkommene Möglichkeit, um eine breitere Aufmerksamkeit für unsere Arbeit und unsere Projekte zu bekommen. Mit den zusätzlichen Mitteln aus dem Crowdfunding-Projekt möchten wir Nachwuchstriathleten und ihre Familien in finanziell herausfordernden Situationen unkompliziert unterstützen. Ich hoffe es regt viele Initiativen an über Projekte nachzudenken, die aus unserer Stadt ein noch besseres „Platzerl“ zum Leben für „Jung und Alt“ machen.“, begründet Gerald Florian, Präsident HSV Triathlon Kärnten, sein Starterprojekt.

Der RC-KAC ist ebenfalls mit einem Starterprojekt auf der Klagenfurt-Crowd vertreten. Paco Wrolich, RC-KAC Clubchef erklärt die Projektidee: „Der RC-KAC ist sehr stolz, als einer der ersten Sportvereine eine Crowdfundingkampagne auf der neuen STW-Plattform abwickeln zu dürfen. Der RC-KAC ist in den letzten drei Jahren zu einem der größten Radnachwuchsvereine in Österreich gereift. Rund fünfzig Kinder und Jugendliche werden quasi täglich von uns betreut. Mit unserer Crowdfunding-Kampagne wollen wir den Trainerstab erhöhen, um den Jugendlichen ein noch besseres Training bieten zu können. Wir hoffen sehr, dass wir durch diese Aktion noch mehr Jugendlichen das Radfahren auf höchstem Niveau ermöglichen können.“

Weitere Informationen: https://www.klagenfurt-crowd.at